Gratis bloggen bei
myblog.de

Bücher, die sich mit Magersucht/Bulimie befassen und meine persönliche Meinung.
Ich stelle hier nur meine Lieblingsbücher vor, da sich die meisten Bücher recht ähnlich sind.

Gelesene Bücher:

Helene Flöss- Dürre Jahre
Sehr anders. Der Schreibstil lässt sich mit jenem vom Herrn Bernemann(Ich hab die Unschuld kotzen sehen) vergleichen. Prägnante Sätze. Oft nur wenige Worte. Wenn man betroffen ist, versteht man. Mein liebstes ES-Buch.

Marya Hornbacher- Alice im Hungerland
Der Klassiker unter der ES-Literatur. Anfangs fand ich es etwas träge und langweilig, aber man liest sich rein und ist dann gefesselt. Da es eine Autobiographie ist, ist es besonders (be-)treffend. Ich konnte vorallem die Gedankengänge gut verstehe, die Gefühle.

Jana Frey- Luft zum Frühstück
Kjersti Scheen- Mondfee
Maureen Stewart- Essen? Nein Danke!
Birgit Schlieper- Herzenssucht
Christine Fehér- Dann bin ich eben weg
Brigitte Biermann- Engel haben keinen Hunger
->Sind alle sehr ähnlich, wobei mir "Engel haben keinen Hunger" am besten gefallen hat.

Wunschliste:

Rachel Oakes-Ash - Brave Mädchen essen auf
Annika Fechne - Hungrige Zeien
Lena S. - Auf Stelzen gehen
Christina Didszun - Als der Schmerz aufhörte die Seele zu essen